Skip to main content

Schon früh erkannte man die Freude an der körperlichen Ertüchtigung und das begann bereits im 18. Jahrhundert damit. Und das weit bevor es den Crosstrainer klappbar gab. Natürlich fehlten noch das ganzheitliche Wissen und das Feintuning. Heute findet man sich im trauten Heim wieder und hat so jederzeit das Fitnessstudio verfügbar. Mit dem klappbaren Crosstrainer beginnt eine neue Ära in den eigenen vier Wänden. Denn die Menschen haben sich verändert und treten zu einer körperbewussten Gesellschaft hervor. Was nicht nur dem Aussehen, sondern auch der Gesundheit dient. Vom Heimtrainer zum Crosstrainer kann man sagen, der unterschiedliche Funktionen aufweist.
Was früher noch das Standfahrrad war, mutiert zum Training für jedermann. Mitte der 1970 Jahre wurde der Crosstrainer ins Leben gerufen und im Laufe der Zeit kundenoptimiert und mit therapeutischem Zweck konzipiert. Dazu ein kleiner Guide, der aufzeigt welche Vorzüge in ihm stecken.

Was ist ein Crosstrainer?

Das Highlight im heimischen Fitnessraum stellt der Crosstrainer dar. So bietet er die Stärkung von Herz und Kreislauf an und nimmt sich unserer Kondition und den Defiziten an. Dabei handelt es sich um ein Sportgerät, das die Ausdauer steigert. Es ist demzufolge nicht auf ein Merkmal ausgelegt. Das Ganzheitliche steht im Vordergrund. Ob das Arm- oder Beintraining, wie auch das ungeliebte Bauchfett und die Rückenprobleme, allen Partien und Körperfunktionen wird bedacht. Somit beansprucht ein Crosstrainer auch alle Muskelgruppen und ruft keine einseitigen Bewegungsabläufe hervor. Klappbar und effektiv nimmt sich der Crosstrainer der Muskelstraffung, der Haltungsverbesserung und auch dem Abnehmen an. Und auch das Herz-/Kreislauftraining kommt nicht zu kurz. Zudem bauen viele Berufstätige den Stress ab und verbessern ihren Fitnessstatus. Beine, Bauch und Po werden demnach neu definiert. Dafür wurde der klappbare Crosstrainer geschaffen.

Vorteile der klappbaren Variante

Nicht immer steht ein Raum bereit, damit man sein Fitnessprogramm in Angriff nehmen kann. Er ist etwas sperrig und groß und steht bei der Nichtbenutzung eher im Weg. Die klappbare Variante steht daher hoch im Kurs und tritt mit der Platzeinsparung hervor. Die spezielle Form des Sportgerätes möchten viele nicht mehr missen, ist er doch mit etlichen Vorteilen bedacht.

Crosstrainer klappbar Vorteile im Überblick:

  • Die Anschaffung gegenüber nichtklappbaren Geräten ist deutlich günstiger.
  • Er spart Platz ein und bietet eine gute Sicherheit an.
  • Man kann ihn im Schrank, hinter der Tür oder im Abstellraum verstauen.
  • Die leichte kleine Bauweise nimmt sich auch dem beengten Wohnraum an. Größere Modelle sind dagegen eher schwer und unhandlich und es benötigt die gewisse Muskelkraft, um ihn von A nach B zu schaffen.
  • Ebenfalls bietet der zusammenklappbare Crosstrainer ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis an.

Nachteile der klappbaren Variante

Wo es so viel Gutes zu berichten gibt, muss doch etwas Negative sein. Denkt man, doch dem ist nicht so. Daher weist der klappbare Crosstrainer nur ein kleines Manko auf.

Crosstrainer zusammenklappbar Nachteile im Überblick:

• Der Schwung fehlt eher als bei nicht zusammenklappbaren Geräten

Wie man sieht, ist er einen Kauf wert, damit die Gesundheit und das Wohlbefinden an erster Stelle stehen.

Crosstrainer klappbar kaufen

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Bevor man sich mit dem Kauf beschäftigt, steht das Thema klappbarer Crosstrainer an. Was muss das Gerät können, aufweisen und welche Eigenschaften machen ihn aus. Als erstes geben sich ein gutes Material und eine ausgezeichnete Verarbeitung die Hand. Dann steht dem hohen Nutzungskomfort nichts mehr im Wege. Zudem sollte sich der zusammenklappbare Crosstrainer den Bedürfnissen anpassen. Nur dann kommt ein gutes Zusammenspiel zustande.

So ist das Gewicht der Schwungmasse wichtiger denn je. Diese rotierende Masse dient dem gleichmäßigen und unterbrechungsfreien Drehen. Desto mehr Gewicht die Schwungmasse aufweist, desto weniger Umkehrpunkte werden überwunden und ein harmonischer Tritt findet statt. Man nennt diesen Vorgang auch die Erhöhung der Trainingsmomente. Das schont die Gelenke und macht durchaus Sinns. Damit bieten sich Einsteigergeräte mit einem Gewicht von mindestens 12 kg an Schwungmasse an. Dies kann sich für Fortgeschrittene nach und nach gewichtsmäßig steigern.

Zudem ist die Lagerung der Drehgelenke gefragt und doppelte kugelgelagerte Gelenke, sorgen für einen flüssigen Bewegungsablauf und der Nutzer kommt beim Training nicht ins Stocken.

Der Q-Faktor und Pedalabstand sind der Abstand zwischen den Innenkanten der Pedale. Die sollte äußerst gering sein, um natürliche Bewegungsabläufe zu simulieren. Somit entstehen keine Überbelastungen bei Hüftgelenken und Knien. Daher sind 22 cm Pedalabstand perfekt. Ist man von Gelenkproblemen geplagt, können es auch unter 12 cm Pedalabstand sein.

Die optimale Schrittlänge ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium, denn damit wird der Tretkomfort bestimmt. Folglich wäre eine Schrittlänge ab 45 cm ideal. So tritt ein ergonomischer Bewegungsablauf hervor.

An was man sonst noch denken muss

Wie immer ist das Bremssystem von enormer Wichtigkeit. Denn damit wird die rotierende Schwungmasse abgebremst. Demzufolge bietet sich die Induktions- und Magnetbremse an. Dabei zeichnet sich die Induktionsbremse durch ihre leise Arbeitsweise und ihre Gleichmäßigkeit aus.

Bei einem klappbaren Crosstrainer sollte ein Trainingscomputer nicht fehlen. Denn nur so ist man über die Geschwindigkeit, die Zeit und die Pulsfrequenz wie auch die Entfernung im Bilde. Einige Geräte bieten Speicherplätze an und so werden die Körpergröße, das Gewicht, das Alter und Geschlecht festgehalten.

Ein wichtiger Aspekt sind die Programme und die treten als Intervallprogramm, Pulsgesteuert und auch als Berg-Programm für den Aufstieg hervor.

Fein dosiert werden beim zusammenklappbaren Crosstrainer unterschiedliche Widerstandsstufen angeboten und die fangen bei 8 Stufen an und zeigen mit 16 Stufen bessere Merkmale auf.

Ein wichtiger Punkt sind die Stabilität und das Gewicht, damit die Sicherheit beim klappbaren Crosstrainer hervorgeht.

Des Weiteren sind zusammenklappbare Crosstrainer nur mit einem TÜV-Siegel sicher und geprüft. Die CE-Zeichen allein, sagen ohne das TÜV-Siegel nicht viel aus.

Folglich bieten sich am Markt der guten Möglichkeiten viele Punkte an, die zum Kauf anregen und die unsere Gesundheit und die Körperdefinition in den Vordergrund stellen.

Für wen ist der Crosstrainer klappbar geeignet, für wen nicht?

Ist der klappbare Crosstrainer wirklich das Maß aller Dinge und wenn, kommt er für jedermann zum Tragen? Generell ist er für uns alle gedacht und dient dem schonenden und effektiven Ganzkörpertraining, das keine Defizite mit sich bringt. Ob Jung oder Alt, mit Übergewicht versehen und die Sportmuffel unter uns, mit einem klappbaren Crosstrainer wird selbst das Verletzungsrisiko minimiert. Somit dient es fast schon dem therapeutischen Zweck.

Wo kaufen?

Am besten in einem zertifizierten Shop im Internet. Dort ist die Auswahl groß, das Aussuchen geht schnell und einfach vonstatten und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.

Weiterführende Links zum Crosstrainer zusammenklappbar

  • Hier im Ergometer Test gibt es viele Informationen zu anderen Ergometern

Fazit Crosstrainer klappbar

Ein zusammenklappbarer Crosstrainer dient einem gesunden Training und ist auf etliche Bedürfnisse ausgelegt. Ob Krankheiten, Beschwerden im Bewegungsapparat oder das ledige Übergewicht, er nimmt sich vielen Anforderungen an. Und wer fit und vital bleiben möchte, der macht mit dem klappbaren Crosstrainer eine gute Figur.

Letzte Aktualisierung am 18.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API