Skip to main content

Ellipsentrainer oder Crosstrainer – welches ist die bessere Wahl?

Der Ellipsentrainer  bietet hervorragende Möglichkeiten, um körperlich fit zu werden sowie zu bleiben. Dabei wird er häufig mit dem Crosstrainer gleichgesetzt. Jedoch handelt es sich bei diesen Sportgeräten um zwei verschiedene Trainingsmaschinen. Welche Unterschiede es gibt und ob der Ellipsentrainer oder Crosstrainer das eventuell bessere Sportgerät ist, soll der folgende Beitrag zeigen.

Ellipsentrainer Ratgeber

Ellipsentrainer oder Crosstrainer – wo ist der Unterschied?

Zu Beginn der Entwicklung von Geräten zur sportlichen Betätigung zuhause, die eine Möglichkeit zum Ausdauersport boten, wurde der Crosstrainer hergestellt und vertrieben. Der Name entstand durch die Art des Trainings, die von überkreuzenden Bewegungen der Arme und der Beine während des Sports begleitet wurde. Dabei kommt das Wort ‚Cross‘ aus dem Englischen und heißt übersetzt so viel, wie ‚kreuzen‘. Bei dem Ausdauersport bringt der Sportler seine Bewegungen in Einklang mit dem Schwungrad des Trainingsgerätes.

Der Bewegungsfluss verläuft in gleichmäßigen, rhythmischen Abfolgen. Der große Unterschied zwischen Cross und Ellipsentrainer ist der Ort des Schwungrads. Beim Crosstrainer ist das Schwungrad hinten zu finden, wodurch die Bewegung hier von „oben nach unten“ stattfindet. Beim Ellipsentrainer dagegen ist das Schwungrad vorne angebracht, was eine Bewegung nach Vorne und Hinten ermöglicht. Dadurch ist das Training mit dem Ellipsentrainer um einiges gelenkschonender für die Hüfte.

Während des Gerätetrainings vollführen die Beine eine Bewegung, die an eine Mixtur aus Radfahren sowie Treppensteigen erinnert. Die Beinbewegung erfolgt nicht rund, sondern in einer leicht ovalen Kurve. Dabei arbeiten die Arme in einer schulterbreiten Haltung in entgegengesetzter Richtung vor und zurück. Beim Ellipsentrainer liegt der Schwerpunkt nicht auf dem Treppensteigen, sondern auf einem Bewegungsablauf vor und zurück, der sich in einer elliptischen Kurve vollzieht. Der Ablauf wird ebenfalls von der rhythmischen Bewegung der Arme begleitet, die entgegengesetzt dem Beinverlauf erfolgt.

Wofür eignet sich der Ellipsentrainer?

Bereits zu Beginn dieses Jahrtausends wurde vielen Fitnesssportlern klar, dass ein Cardiogerät wie der Cross- oder Ellipsentrainer einige positive Effekte auf den Körper hatte. Der Crosstrainer ermöglichte ein gelenkschonendes, Körperfett reduzierendes Ganzkörper-Work-out, wodurch gleichzeitig ein positiver Einfluss auf das Herz-Kreislaufsystem erfolgte. Der Schwerpunkt dieser Art des Sports lag auf einer Verbesserung der Ausdauer in den eigenen 4 Wänden.

Training mit EllipsentrainerIm Laufe der Zeit wurde der Crosstrainer unter Beibehaltung seiner positiven Eigenschaften verbessert. Das Ergebnis ist der Ellipsentrainer. Bei diesem wurde eine Änderung vorgenommen, dass die Beine sich nun nicht mehr nach oben und unten bewegten, sondern ellipsenförmig nach vorne und hinten. Viele Hobbysportler nahmen dieses gelenkschonende und harmonische Training gut an, da der Bewegungsablauf einfach viel realitätsgetreuer war. Denn der Bewegungsablauf war einigen Sportlern bereits aus dem Skilanglauf sowie dem Nordic Walking bekannt. Die Armbewegung blieb bei dem Ellipsentrainer erhalten. Die beiden Geräte haben nach wie vor ziemlich viele Gemeinsamkeiten, wobei der Ellipsentrainer etwas besser für Trainierende geeignet ist, die gerne weiche, harmonische Bewegungen ausführen möchten.

Welche Trainingsart nun die bessere ist, hängt von individuellen Bedürfnissen ab. Fest steht, dass sich diese Cardiogeräte gut zur Gewichtsreduktion eignen. Anders als beim gewöhnlichen Joggen, wird ebenfalls der Oberkörper stärker beansprucht. Durch die Mehraktivierung an Muskulatur kann bei gleicher Zeitdauer und Intensität somit ein höherer Kalorienverbrauch erreicht werden. Ein gezieltes Training der Herzausdauer ist ebenso möglich. Wer diesen Effekt wünscht, sollte während der Trainingseinheiten eine Pulsuhr tragen, um die Herzfrequenz zu messen. Die Maschine selbst bietet einige Einstellmöglichkeiten, um ein optimales individuelles Training zu absolvieren, darunter häufig auch Pulsmessfunktionen.

Ellipsentrainer kaufen – worauf sollte geachtet werden?

Der Markt an Ellipsentrainer ist mittlerweile aufgrund vieler verschiedener Anbieter und unterschiedlicher Modelle ziemlich unübersichtlich geworden. Deshalb wollen wir Nachfolgenden die wichtigsten Kaufdetails näher beleuchten, damit du dich im Dschungel an Auswahlmöglichkeiten schneller zurecht finden kannst.

AngebotBestseller Nr. 1 MAXXUS Crosstrainer CX 4.3f Platzsparend klappbar, gelenkschonend, TÜV Süd, GS Geprüft, APP-Steuerung, 26 KG Schwungmasse
AngebotBestseller Nr. 3 Sportstech CX2 Crosstrainer- Deutsche Qualitätsmarke -Video Events & Multiplayer APP & integriertem Stromgenerator - Ellipsentrainer mit Konsole und Tablet-Halterung, Ergometer mit 27 Kg Schwungmasse

Das Bremssystem

Es gibt das Magnetbremssystem, das Induktionsbremssystem sowie die Generatorbremse. Bei der Magnetbremse wird die Schwungmasse durch das magnetische Feld eines Permanentmagneten gebremst. Die Bremsstufen werden bei diesem System durch Zahlen markiert, jedoch fehlt hierbei die Wattanzeige. Bei der Induktionsbremse hingegen wird die Schwungmasse durch das Magnetfeld einer elektrischen Spule abgebremst. Anhand der ermittelten Messwerte kann hierbei eine Leistungsanzeige in Watt erfolgen. Für diese Bremse ist ein Stromanschluss notwendig. Die Generatorbremse arbeitet ähnlich wie die Induktionsbremse. Der Unterschied liegt darin, dass der benötigte Strom für die Bremseinheiten sowie den Computer über die Generatorbremse erzeugt wird. Eine externe Stromquelle ist hierfür nicht notwendig.

Die Schwungmasse

Die richtige Schwungmasse sorgt für einen gleichmäßigen Bewegungsablauf. Der Sinn der Schwungmasse ist es hauptsächlich, den fehlenden Schwung während der jeweiligen Umkehrpunkte auszugleichen. Ein angenehmer Rundlauf kann erst ab einer Schwungmasse von mindestens zehn Kilogramm bei einem Ellipsentrainer erreicht werden. Beim Crosstrainer sollten es bereits 18 Kilogramm Schwungmasse sein.

Die Schrittlänge

Der Begriff „Schrittlänge“ kann wörtlich genommen werden, denn er beschreibt nichts Anderes als wie lange ein Schritt ausfällt. Bist du die einzige Person, die den Ellipsentrainer im Haushalt nutzt, muss diesem Punkt keine weitere Beachtung geschenkt werden. Nutzen allerdings mehrere Personen das Gerät, sollte sich die Schrittlänge immer an der größten Person orientieren.

Die Sicherheit

Das Trainingsgerät sollte über ein TÜV- oder GS-Siegel verfügen. Somit können Käufer sicher sein, dass das Gerät auch höheren Beanspruchungen standhält und beim Bau alle Vorschriften eingehalten wurden.

Maximales Körpergewicht

Auf jeden Fall achten solltest du beim Kauf eines Ellipsentrainers auf die angebene maximale Gewichtsbelastung. Jedes Gerät ist für eine bestimmte Masse ausgelegt, an die man sich halten sollte. Andererseits könnte es mit hoher Wahrscheinlichkeit negativen Einfluss auf die Stabilität des Geräts und seine Lebensdauer haben. Wird der Ellipsentrainer regelmäßig mit zu hoher Gewichtsbelastung genutzt, verschleißt das Gerät schneller und geht schneller kaputt.

Deswegen macht es Sinn, lieber direkt etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen für einen stabilen, qualitativ hochwertigen Ellipsentrainer mit hoher Maximalbelastung, als einen billigen, deren Maximalbelastung häufig unter 100kg liegt und dafür schnell verschleißen.

Technische Funktionen

Folgende Funktionen orden wir mal dem Segment „Nice-to-Have“ zu. Nicht jeder benötigt technisches Schick-Schnack. Solange der Ellipsentrainer seine Hauptaufgabe erfüllt, die Möglichkeit effektives Cardio zuhause betreiben zu können, genügt das meiner Meinung nach den Anforderungen. Nachfolgend werden ein paar technische Spielereien aufgelistet, die Sinn machen könnten.

Bordcomputer

Mit dem Bordcomputer lassen sich alle möglichen Dinge anzeigen und einstellen. Sei es der Kalorienverbrauch (der allerdings nie exakt sondern immer nur näherungsweise sein kann!), Leistungsberichte über gelaufene Zeit, Kilometer etc. oder sogar virtuelle Lauflandschaften, die man sich anzeigen lassen kann. Hier muss jeder selbst entscheiden, was einem wichtig ist.

Pulsmessung

Viele Ellipsentrainer bieten die Funktion der Pulsmessung. Für Hobbysportler, die einfach bisschen Cardio für die Fitness betreiben möchten, meiner Meinung nach aber komplett überflüssig. Für Wettkampfsportler, z.b. Triathleten, die gezielt ihre Leistung verbessern möchte, dafür schon sinnvoller. Diese können mit einem Herzfrequenzgesteuertem Training gezielt ihre Ausdauerleistungsfähigkeit verbessern. Mehr zu diesem Thema findest du hier.

Die Pulsmessung beim Ellipsentrainer erfolgt in der Regel auf 2 Arten – per Handsensoren oder mit Brustgurt. Die Pulsmessung per Brustgurt ist bekannt und in dem Falle auch die Genauere. Leider muss man oftmals den Brustgurt separat dazukaufen und die Kompatibilität mit dem Gerät muss vorab geprüft werden.

Trainingsprogramme

Ein ziemlich nützliches Gimmick können integrierte Trainingsprogramme sein, die sich einfach per Bordcomputer unkompliziert einstellen lassen. So kann man z.b. Intervallprogramme einstellen, wobei sich die Schwierigkeitsstufen in kurzen, regelmäßigen Abständen ändern. Quasi eine Art HIIT Programm, das viel effizienter ist.

Ellipsentrainer oder Crosstrainer – welches Gerät ist denn nun besser?

Die Frage nach dem besseren Gerät ist letztendlich immer Geschmackssache. Ich kann hier nur meine Meinung wiedergeben. Und nach der „gewinnt“ der Ellipsentrainer. Allen Voran aus dem Grund, des natürlicheren Bewegungsablaufs gegenüber dem klassischen Crosstrainers und daher rührenden gelenkschonenderen Nutzung.

Ellipsentrainer Produktempfehlung

Skandika Elliptical Carbon Pro Advance

Dieser Hometrainer verfügt über eine 16-stufige computergesteuerte Magnetbremse, die von einer Schwungmasse in Höhe von 24 Kilogramm unterstützt wird. Hobbysportler führen eine natürliche Laufbewegung aus. Zum Training stehen 26 Trainingsprogramme sowie fünf HRC-Programme zur Verfügung.

– 16-stufige computergesteuerte Magnetbremse sowie eine Schwungmasse von 24 Kilogramm

– Tablet-Halterung sowie Bluetooth-Konsole

– mit integriertem Handpulsmesser sowie Pulsgurtkompatibilität

– Maße – aufgebaut: 157 mal 66 mal 167 Zentimeter (Länge/Breite/Höhe)

Fazit: Preis-Leistungstechnisch meiner Meinung nach einer der besten Ellipsentrainer.