Skip to main content

Tipps um genügend beim Sport zu trinken

Treibt man Sport, kommt man ganz schön ins Schwitzen und muss für einen ausgewogenen Flüssigkeitshaushalt sorgen. Daher ist es Pflicht die Wasserspeicher wieder aufzufüllen, da das Gehirn den Durst erst meldet, wenn bereits 2 Liter an Wasser fehlen. So fordert der Körper das Wasser zurück und braucht reichlich davon. Nur mit genügend Flüssigkeit kann er seine Funktionen aufrechterhalten und einem Defizit wie der Dehydrierung vorbeugen. Gerade mit dem Schweiß scheiden wir viele wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Natrium, und Magnesium aus. Wichtige Spurenelemente und Nährstoffe die für das Herz, die Muskulatur und den Blutkreislauf von großer Bedeutung sind.

Trinken ist ein Muss

Trinkpausen werden angeraten und sind fast schon Pflicht. Bereits nach kurzer Zeit und je nach Außentemperatur, gerät das Gleichgewicht ins Wanken. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen und dann ist guter Rat teuer. Joggen und Power Walking sind in und machen fit und schlank. Um die Leistungsfähigkeit zu steigern und für ausreichend Flüssigkeit zu sorgen, sind Trinkflaschen das Mittel der Wahl. Sie sind zum einen handlich, leicht und anwendergerecht. Zum anderen erfüllen sie ihren Sinn und Zweck. Diese werden dann mit Mineralwasser oder einer Apfelschorle wie auch isotonischen Getränken gefüllt. Kleine Schlucke zwischendurch sind perfekt und niemand ist dem Durst und seinen Folgen ausgesetzt. Demnach ist trinken ein Muss, wie die körperlichen Ruhezeiten auch.

Auf die Flasche kommt es an

Es bieten sich die unterschiedlichen Materialien bei Trinkflaschen an. Ob Glas, Titan, Kunststoff, Bambus, Aluminium oder Edelstahl, für jeden ist das passende dabei. Inzwischen ist ein wahrer Hype um modische Flaschen entstanden. Sie sind einfach am Körper zu tragen und auch im Radsport sehr beliebt. Denn ohne ihr Zutun geht nichts und sie halten frische und kühle Getränke bereit. Teilweise muss man sich zum Trinken animieren und teilweise kommt der Durst wie von selbst. Daher sind Trinkflaschen ein gutes Zubehör, da sie einen daran erinnern und aufmerksam machen.

Wie trinke ich genügend und auch ausreichend?

Den Flüssigkeitsverlust merkt man schnell am Schwindelgefühl, den Kopfschmerzen, Übelkeit und auch Krämpfe treten auf. Kein schöner Gedanke, wenn man bedenkt, dass man damit seiner Gesundheit nichts Gutes tut. So rät die DGE, die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, 200 Milliliter an Wasser alle 15 Minuten zu sich zu nehmen. Ein gut gemeinter Rat der zu befolgen ist und auch selbst kann man sich animieren. Ob verdünnte Fruchtsäfte, ein Gemüsesaft oder das stille Wasser, man bekommt schnell Lust darauf. Und so bieten sich die Trinkflaschen als kleine Helfer für dieses Vorhaben an. Durstlöscher mit Zufriedenheitsgarantie, die sich so manches Mal als Helfer in der Not darstellen. Infolgedessen braucht es ein spezielles Mundstück, ein gutes Material und ein individuelles Fassungsvermögen, um den persönlichen Geschmack zu treffen. Dann wird der Sport zur gesundheitsfördernden Maßnahme und viel Trinken gilt als Jungbrunnen und nimmt sich unserer Schönheit an.


Ähnliche Beiträge